10.      Über Taufe und Abendmahl

Wir glauben, dass die Taufe und das Abendmahl vom Herrn Jesus eingesetzt und befohlen sind. Diese sollen von der Ortsgemeinde praktiziert werden. Die Taufe durch Untertauchen ist nur für Gläubige bestimmt und zwar als Zeichen ihres Todes, Begräbnisses und ihrer Auferstehung mit Jesus Christus. Sie ist das Zeugnis an die Welt und die Gemeinde von ihrem Glauben.

Nur getaufte Gläubige sollen an dem Abendmahl teilnehmen. Das Abendmahl ist den Gläubigen gegeben, um Seinen Tod zu verkündigen, „bis dass Er kommt“.

 

  • Matth. 28, 18-20
  • Apg. 2, 41-47
  • Apg. 8, 26-39;
  • 1. Kor. 11, 23-28
  • Kol. 2, 12
  • Röm. 6, 3-6